Samstag, 06.06.2020 07:11 Uhr

RETRO CLASSICS® 2020: Aussteller mit positiver Resonanz

Verantwortlicher Autor: Messe Stuttgart / Michael Settele Stuttgart, 06.03.2020, 19:02 Uhr
Presse-Ressort von: Michael Settele Bericht 5836x gelesen
Retro Classics 2020 ist zuende
Retro Classics 2020 ist zuende  Bild: © Messe Stuttgart

Stuttgart [ENA] Letze Woche ging die Retro Classic 2020 zu Ende. Freilich sei die Messe „zumindest ein Stück weit von der Sorge wegen des Corona-Virus bestimmt gewesen“, resümierte Karl Ulrich Herrmann, geschäftsführender Gesellschafter der RETRO Messen GmbH, zum Messeschluss am Sonntagabend.

„Dank steter und sensibler Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden konnten wir der aktuellen Gesundheitslage jedoch angemessen Rechnung tragen und waren somit in der Lage, die Messe planmäßig zu öffnen und durchzuführen.“ Mancher Klassiker-Fan wagte sich am Ende dann doch nicht auf das Stuttgarter Messegelände. Unterm Strich zählte die RETRO CLASSICS® rund ein Drittel weniger Besucher als im Vorjahr. „Angesichts der öffentlichen Diskussion in den Medien“ sei dieser Einbruch gleichwohl „als verkraftbar“ zu werten, sagte Herrmann, zumal die Struktur des Publikums gewohnt hochwertig gewesen sei.

Hoher Fachbesucheranteil, hohe Verweildauer

Dies bestätigt eine computergestützte, repräsentative Befragung unter den Messeteilnehmern: Knapp zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) besitzen mindestens einen Oldtimer, 33 Prozent hatten zum Zeitpunkt der Befragung bereits etwas gekauft oder bestellt – fünf Prozent investierten mehr als 100.000 Euro. Unter den Gästen, die im Schnitt fünfeinhalb Stunden auf dem Gelände verweilten, waren mehr als ein Drittel Fachbesucher.

Internationales Publikum

An den Ständen zeigte sich die internationale Strahlkraft der RETRO CLASSICS® STUTTGART: Wenngleich viele italienische Gäste ausblieben, lag der Anteil ausländischer Besucher erneut bei elf Prozent. Den Spitzenplatz bei den 42 Herkunftsländern belegte die Schweiz (25 Prozent), gefolgt von Frankreich (21 Prozent) und Österreich (14 Prozent). Im Pressezentrum begrüßte man rund 1000 Journalisten aus 29 Ländern.

Überzeugendes Angebot mit vielen Highlights

Das insgesamt positive Feedback zeige, dass „wir mit unserem Angebot erneut überzeugen konnten“, sagte Andreas Herrmann, der zum 1. April die Geschäftsführung der RETRO Messen GmbH von seinem Vater übernimmt. „Viele Highlights kamen gerade bei den jüngeren Besuchern unglaublich gut an.“ Seine Einschätzung deckt sich mit den Ergebnissen der Besucherbefragung: Als Interessenschwerpunkte wurden verstärkt US-Cars (27 Prozent), NEO CLASSICS® (22 Prozent) und ein Besuch der Ausstellung „ROFGO Gulf Heritage Collection“ (18 Prozent) genannt – also die „jungen“ Themen der Messe.

Für 85 Prozent der Befragten war das Angebot nahezu vollständig. Auch der große Teilemarkt, die deutlich erweiterte Fahrzeugverkaufsbörse sowie der erstmals veranstaltete „Einsteigermarkt“ seien von den Messebesuchern ausgezeichnet angenommen worden, sagte Andreas Herrmann. Als Präsident des Vereins RetroClassicCultur e.V. (RCC) freue er sich nicht zuletzt über den Erfolg der vom RCC und dem Kultusministerium Baden-Württemberg unterstützten Nachwuchs-Initiative RETRO CLASSICS® for EDUCATION – ein Angebot, das von zahlreichen Berufsschülern wahrgenommen worden sei.

Aussteller loben Kauflaune

Viele Aussteller blicken auf erfolgreiche Messetage in Stuttgart zurück: „Wir begegneten hier einem sehr guten Fachpublikum“, sagte Mathias Leitner, Geschäftsführer der C.F. Mirbach GmbH & Co KG. „Allein bis Sonntagmorgen konnten wir sieben Fahrzeuge verkaufen und so viele Anfragen aufnehmen, dass wir bis zum nächsten Februar genug zu tun haben. Wir haben unsere Messeziele erreicht und freuen uns schon auf 2021!“ Ähnlich äußerte sich Klaus Kienle, Inhaber und Geschäftsführer der Kienle Automobile GmbH: „Wir sind seit vielen Jahren auf der RETRO CLASSICS® vertreten und erneut sehr zufrieden – auch mit dem Besucherzustrom

Die Messe ist sehr gut gelungen, wir hatten den bestmöglichen Platz und konnten überraschend viele Autos verkaufen. Von einer Auswirkung des Corona-Virus war jedenfalls nichts zu spüren.“ Auch Kris Rosenberger, Geschäftsführer und Inhaber von Rosenberger Classics, freute sich über „eine extrem positive Resonanz. Wir waren zum ersten Mal auf der RETRO CLASSICS® und stießen hier auf großes Interesse. Unser Portfolio wurde von den Besuchern, die in mehr als ausreichender Zahl bei uns am Stand waren, sehr gut angenommen. Alles war bestens!“

Besucher vergeben erneut „Eins“ vor dem Komma

In der Besucher-Gesamtwertung glänzte die RETRO CLASSICS® STUTTGART 2020 mit einer Eins vor dem Komma (1,7). Neunzig Prozent der Gäste wollen die Messe Freunden, Bekannten und Kollegen weiterempfehlen. Was die Ausrichter der Messe natürlich freut und in ihrer Arbeit bestärkt Die nächste RETRO CLASSICS® STUTTGART findet vom 18. bis 21. März 2021 auf dem Gelände der Messe Stuttgart statt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.